Ceph - Software Defined Storage der nächsten Generation

Eine der Zukunftstechnologien in der IT-Branche ist ohne Zweifel Software Defined Storage und hier insbesondere die Open Source Lösung Ceph.

Vereinfacht dargestellt besteht Ceph aus mehr als 1 Server, die Ihre Festplatten in einem Netzwerk zu einem gemeinsamen Storage zusammenfassen. Die Festplatten der einzelnen Server erhalten praktisch eine Intelligenz und einen Satz von Regeln nach denen sie die Daten bereitstellen.

Die Daten werden in Ceph in Blöcke aufgeteilt und auf die Gesamtheit der Festplatten verteilt.

Konventionelle Begriffe wie Raid- und Hotspare sind bei Ceph Begriffe aus der Vergangenheit. In Ceph können Festplatten verschiedener Größen problemlos zusammenarbeiten. Alle Platten sind aktiv. Fällt ein Host oder eine Festplatte aus, so werden die Daten entsprechend der Regeln im Cluster neu verteilt, was in der Regel viel schneller geht als früher bei Raid-Systemen.

Der Administrator gibt einem Ceph-Cluster noch einen Regelsatz vor. Eine Regel könnte z.B. sein jeden Datenblock in einem Ceph-Cluster 3 mal auf 3 verschiedenen Hosts vorzuhalten. Somit könnten 2 Server ausfallen ohne dass die Anwendungen beeinträchtigt werden.

Die Gatworks betreibt selbst einen Ceph-Cluster aus 10 Servern mit insgesamt 100 TB Daten Kapazität und 75 Festplatten.

Bei der Realisierung von Ceph Projekten gibt es eine Reihe von Fallstrecken und Best Practices. Gatworks bietet Ihnen je nach Bedarf fertige Ceph-Lösungen, Installations-Support, Beratung und Troubleshooting an.

Kontakt aufnehmen

Wir lösen Ihre Probleme. Sofort.
Technischen Support für Linux und Windows.

Zum Kontaktformular

Linux-Hotline:
02166/9149401

Windows-Hotline:
02166/9149402

E-Mail:
info(at)gatworks.de